Kooperation mit dem Kindergarten
Durch die Kooperation zwischen Kindergarten und Schule soll erreicht werden, dass jedem Kind der Übergang vom Kindergarten in die Schule ohne Schwierigkeiten gelingt. In wöchentlichen Kooperationsstunden werden die Kinder gezielt beobachtet und schrittweise an das schulische Arbeiten herangeführt. Dabei arbeiten die Erzieherinnen und die Kooperationslehrerin Frau Perleß eng zusammen. So können bereits vor dem Schuleintritt eventuell notwenige Förderbereiche erkannt und die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet werden. Gegen Ende des Schuljahres finden die Kooperationsstunden in der Schule statt. So werden die Kinder früh mit der neuen Umgebung vertraut.

 

Öffnung der Schule
Nach unserem Verständnis ist Schule Teil des Lebens und das Leben Teil der Schule. Dementsprechend versuchen wir - soweit es in unseren Möglichkeiten steht - Experten in die Schule zu holen, außerschulische Lernorte aufzusuchen, Lehrbeauftragte mit ihrem Spezialwissen für die Kinder zu gewinnen und den Lebensbezug bewusst aufzugreifen.

Beispiele:
BUND und NABU-Experten
Ökomobil des Landes BW
Förster
Landwirte aus Oberriexingen
Herr Heuberger (Imker)
Künstler des Künstlerbundes Enz e.V.
Autoren von Kinderbüchern
Polizei
Handwerker aus der näheren Umgebung
Großeltern (Weißt du, wie es früher war?)
Backhaus-Landfrauen
Museumsbeauftragte für Röm. Geschichte
Bürgermeister Hr. Somlai
Ernährungszentrum Luwigsburg